Ende März kommt Nemaides mit seinem neuen zweiteiligen Programm wieder nach München: In seinem aktuellen Programm werden aber andere Saiten aufgezogen, denn Nemaides hat sich intensiv mit dem Thema beschäftigt, ab wann BDSM strafbar wird. Die Grauzone, in der BDSMler und Fetischisten mitunter unfreiwillig bewegen ist keine kleine: Zeit hier mal etwas Licht in die Untiefen des Rechts zu werfen.

Im März kommt Nemaides mit seinem neuen zweiteiligen Programm wieder nach München.
Wir freuen uns ihn am Wochendende vor Ostern am Samstag, 24. März und Sonntag 25. März wieder begrüßen zu können.

Wir alle kennen Nemaides als den Kabarettisten der pointiert die vielen Aspekte von BDSM, Fetisch und Co aufs Korn nimmt. In seinem aktuellen Programm werden aber andere Saiten aufgezogen, denn Nemaides hat sich intensiv mit dem Thema beschäftigt, ab wann BDSM strafbar wird. (Kein Scherz.) Die Grauzone, in der BDSMler und Fetischisten mitunter unfreiwillig bewegen ist keine kleine: Zeit hier mal etwas Licht in die Untiefen des Rechts zu werfen. Nemaides erläutert - auch anhand von realen Beispielfällen - wann die Grenze der sexuellen Devianz zur Kriminalität überschritten wird.

Diesmal also keine Comedy, aber ein interessanter und vielseitiger Abend, bei dem der Spaß und Erkenntnis sicherlich nicht zu kurz kommen, wenn auch 100% melonenfrei.

Teil I: Die guten Sitten im BDSM
Samstag 24. März 2018
Einlass 14:00
Beginn: 15:00
Ab wann sind einvernehmliche Körperverletzungen nach der Rechtsauffassung sittenwidrig? Welche Straftaten können und welche werden in der BDSM-und Fetischszene tatsächlich begangen? Kann sich Sub der Körperverletzung an sich selbst strafbar machen? Wie war das mit der Verstandsreife und Urteilsfähigkeit der Beteiligten?
Am Samstag werden diese und so mach andere Fragen beleuchtet..

Teil II: Ein beherztes JA! im Spiel - und trotzdem mit einem Bein im Knast?!?
Sonntag 25. März 2018
Einlass 14:00
Beginn: 15:00

"Wir und die Vanillas" oder: Fühlen sich BDSMler und Fetischisten Diskriminierungen ausgesetzt und sind sie es tatsächlich? Wird BDSM und Fetisch vom Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz abgedeckt?
"Wie sagt Sub nun richtig "JA!"" (aka: Welche Voraussetzungen gibt es an die Einwilligung, damit der submissive Part in einer BDSM-Beziehung, gegenüber dem aktiven Part rechtfertigend einwilligen kann?)
"Du und das Tabu" (Auch bekannt als: Sind alle Handlungen in der BSDM-und Fetisch-Szene immer einvernehmlich? Kommt es zu Tabubrüchen?)
Am Sonntag werden diese und so mach andere Fragen beleuchtet..

Der Vorverkauf..
..findet auf allen Treffen von JungeSMünchen, im Demask in München und in der Veranstaltungslocation Realwirtschaft Stragula ab Mittwoch 24. Januar 2018 statt.

Das Kartenkontingent ist limitiert, wer beide Veranstaltungen besucht spart richtig was:
Die Einlasskarte im Vorverkauf für beide Vorstellungen gibt es für EUR 29,80; an der Abendkasse kostet eine Vorstellung EUR 20,- .Wer überweisen möchte, kann das gerne per Circle machen, Daten gibt es per mail an: [javascript protected email address]

Für weitere Fragen und Kartenbestellungen über fünf Karten wendet Euch gerne an: [javascript protected email address]

Info: Dies wird eine private Veranstaltung sein.